Über uns |Kontakt

„Dann schlaf auch du“ von Leïla Slimani

„Das Baby ist tot.“ Mit diesem Satz beginnt der Roman „Dann schlaf auch du“ von Leïla Slimani. Ein ziemlicher Hammer – sowohl der erste Satz als auch das ganze Buch. Ich bin in irgendeiner Zeitschrift über eine Rezension gestolpert – zum Glück!

Worum es geht

Myriam und Paul leben mit ihren zwei Kindern, Mila und Adam, in einer Pariser Altbauwohnung und  führen ein glückliches Leben. Allerdings stehen sie vor der Herausforderung, Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen. Eine Nanny, oder Nounou auf Französisch, scheint da die willkommene Lösung. Sie haben Glück und finden Louise, wie es scheint das perfekte Kindermädchen. Schon nach kurzer Zeit ist sie viel mehr als nur das Kindermädchen, sondern vielmehr der gute Geist des Hauses, der für die Familie kocht, die Wohnung in Ordnung hält und ihnen viele Wünsche von den Augen abliest. Myriam und Paul ahnen nicht, wie es in Louise‘ Seele aussieht.

Was mir so gefallen hat

Fast von der ersten Seite an ist während des Lesens vor meinem inneren Auge ein Film zum Buch abgelaufen und zwischendurch musste ich immer wieder an den Film „Die Hand an der Wiege denken“. Zum einen erfährt man als Leser schon im ersten Kapitel, dass sich irgendwann im Buch eine schlimme Tragödie abspielen wird, sondern durch ihren Schreibstil baut Leïla Slimani so viel Spannung auf, dass man das Buch gar nicht weglegen will. Die Charaktere werden so intensiv beschrieben, ohne dass sie dafür viele Worte braucht. Vor allem Myriam, die ständig ein schlechtes Gewissen hat, nicht genug Zeit für die Arbeit aufzubringen und gleichzeitig nicht genug für ihre Kinder da zu sein, konnte ich mir gut vorstellen.

Als Leser weiß man etwas mehr über Louise als Myriam und Paul, da es einige Kapitel gibt, in denen von Stephanie, Louise Tochter erzählt wird. Zuerst hat mich das kurz irritiert, aber der Sinn dieser Kapitel erschließt sich bald und vor allem wird die Spannung dadurch nochmal gesteigert.

„Dann schlaf auch du“ ist nichts für schwache Nerven, aber ein unglaublich tolles Buch, dass ich jedem nur empfehlen kann.

Der Roman ist bei Luchterhand erschienen und kostet 20,00 Euro.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.