Über uns |Kontakt

Vorgestellt: Alexa von Heyden

alexa-003

Man kann Alexa von Heyden wohl guten Gewissens als Allround-Talent bezeichnen, denn die 38jährige ist Autorin, Journalistin, Bloggerin und Schmuckdesignerin. Ich bin zufällig über Instagram auf ihr Profil gestoßen und fand ihr Profil gleich sympathisch. Kurz danach ist mir zufällig ihr erster Roman, „Hinter dem Blau“, in die Hände gefallen und seit dem bin ich Alexa-Fan. 

In „Hinter dem Blau“ schreibt Alexa über den Selbstmord ihres Vaters, der an Depressionen litt und sich das Leben nahm als sie noch ein kleines Mädchen war. Dass das kein leichter Stoff für ein Buch ist, liegt nah, aber Alexa schreibt – so weit man das bei so einem Thema sagen kann – sehr schön darüber. Ich musste an vielen Stellen schwer schlucken, manchmal auch weinen, aber am Ende ist es vor allem ein richtig geglückter Debüt-Roman, der zu Recht auf der SPIEGEL Bestseller-Liste gelandet ist.

2014 ist Alexas zweiter Roman erschienen. „Meine Sonne. Mein Mond. Meine Sterne“ ist die Fortsetzung von „Hinter dem Blau“. Diesmal schreibt Alexa über das Ende ihrer zwölfjährigen Beziehung. Also wieder kein leichter Stoff und trotzdem ein unglaublich schönes Buch. Das liegt vor allem an Alexas Schreibstil, der so schön leicht, ehrlich und vollkommen schnörkellos ist. Außerdem schreibt sie so schön lebensnah.

Von Alexas schönem Schreibstil kann man sich auch auf ihrem Blog „Alexa Peng“ und auf Journelles überzeugen.

Und wer auf der Suche nach schönem Schmuck ist, sollte sich unbedingt Alexas Schmucklabel VonHey  anschauen.

Das Portraitfoto von Alexa hat der Fotograf Ruben Jacob Fees gemacht.

VonHey Freundschaft

VonHey Kette Lisbeth

VonHey Ohrringe Pixie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.