Über uns |Kontakt

Fünf Alternativen zum Lollapalooza

An diesem Wochenende findet in Berlin das Lollapalooza statt. So ein Festival ist vielleicht nicht jedermanns Sache, darum hier ein paar Tipps, was man alternativ am Wochenende machen könnte.

  1. Schwimmen gehen: Einige Freibäder haben schon dicht gemacht, zwischendurch sah es ja auch so aus, als wäre der Sommer vorbei. Auf sind aber unter anderem noch folgende Bäder: Bad am Olympiastadion, das Columbia-Bad Neukölln (beide bis zum 11. September), das Strandbad Wannsee (bis zum 17. September) und das Prinzenbad in Kreuzberg (bis zum 18. September).
  2. Eis essen: Ganz klar, Eis und Sommer gehören zusammen. Eigentlich schwöre ich ja auf Hokey Pokey im Prenzlauer Berg, aber neulich hab ich mal einen Abstecher zu Jones Ice Craem in Schöneberg gemacht und muss sagen: köstlich!
  3. Ins Freiluftkino gehen: Das Freiluftkino Friedrichshain hat noch bis zum 11. September geöffnet. Am Samstag wird der deutsche Oscar-Kandidat „Toni Erdmann“ gezeigt.
  4. Engtanzen: Am Samstag findet die monatliche „I love Engtanz“-Party statt, diesmal im The Grand . Vielleicht wirds ja dank dem Lollapalooza diesmal nicht so voll.
  5. Dachterrasen-Drinks: Hatten wir uns für diesen Sommer auch vorgenommen, aber wie Martha es so schön in ihrer letzten Kolumne beschrieben hat, man kann nicht immer alles schaffen. Vielleicht klappts ja dieses Wochenende noch. Mit Vergnügen hat neulich eine Liste mit den schönsten Rooftop-Bars Berlins veröffentlicht.

Schönes Wochenende euch allen!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.