Über uns |Kontakt

Die Bierrevolution

bierrevolution

„Das Reinheitsgebot des Bieres ist unantastbar“. So oder so ähnlich hätte man die Bierauswahl in Deutschland und auch in Berlin bis vor ein paar Jahren treffend beschrieben. In den Regalen der Getränkemärkte reiten sich an 100 verschiedene Pilssorten 30 verschiedene Weizen und mit etwas Glück 10 Schwarzbiere.

Nun gut, ein klassisches Pils oder Hefe-Weizen ist ja auch was Leckeres. Aber so richtig experimentierfreudig schienen die Brauer bis vor ein paar Jahren nicht gewesen zu sein.

Dies hat sich jedoch stark geändert. Kleine Mikrobrauereien sprießen wie Pilse (!) aus der Erde, in fast jedem Stadtteil in Berlin gibt es mittlerweile ein Spirituosen-, wenn nicht sogar Bierfachgeschäft und vom ursprünglichen faden Biermarkt sind wir mittlerweile weit entfernt.

In Berlin existieren momentan 29 Brauereien (Gypsi-Brauereien, also Brauereien ohne eigenen Standort ausgenommen). Diese Brauereien produzieren alle hervorragende Hopfengetränke. Natürlich bin ich mir bewusst, dass sich Geschmäcker unterscheiden, und möchte euch trotzdem meine momentanen TOP-5 Berliner Craft Biere präsentieren. Vielleicht ändern sich meinen TOP-5 auch schon wieder nach dem nächsten Besuch bei meinem Bier-Dealer, doch momentan kann ich euch diese 5 Getränke ohne schlechtes Gewissen ans Herz legen:

 

Nur im hauseigenen Biergarten als Saisonbier erhältlich. Ein sehr leckeres Stout, welches unter der alten Eiche hervorragend schmeckt.

 

Ein schön fruchtig-hopfiges Indian Pale Ale. Ich liebe IPA’s da sie aufgrund des erhöhten Hopfenanteils schön bitter sind. Zu erkennen an der IBU (International Bitterness Units) von 40 und höher. Hier 60 IBU.

 

Ein leckeres Pale Ale aus Marzahn. Die leichtere Variante zum IPA aber auch hier eine schöne fruchtige Zitrusnote mit einer IBU von 52.

 

Ein erstklassiges Imperial Indian Pale Ale (oder auch Double IPA). Besticht durch einen höheren Alkoholgehalt, Strong Body, verliert dabei jedoch nicht die Frische aus dem Hopfen.

 

Zugegebener Maßen kein Bier für warme Sommertage aufgrund des sehr hohen Alkoholgehalts. Und auch die Beschreibung des Geschmacks nach Teer, Rauch und Tabak hören sich gewöhnungsbedürftig an. Trotzdem zähle ich dieses Double Smoked Red Ale zu einem meiner Favoriten. Hier wird ersichtlich, wie vielfältig Bier sein kann. Natürlich trinkt man hiervon nicht mehr als eins am Abend, aber probieren lohnt sich.

 

// geschrieben von Simon

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.