Über uns |Kontakt

Einmal Food-Heaven und zurück: Osmans Töchter

Teaser_OT

Das Wochenende mit einem richtig guten Essen und leckeren Drinks einläuten – was gibt es besseres!? Letzten Freitag ging es dafür in eins meiner Lieblingsrestaurants: Osmans Töchter.

Es soll ja Menschen geben, die denken, die türkische Küche kenne nur Döner. Dem ist natürlich nicht so und Osmans Töchter ist der perfekte Ort, um sich davon überzeugen zu lassen. Ein absolutes Highlight sind die Vorspeisen, es gibt kalte und warme und man kann sich daran richtig gut satt essen. Von den kalten Vorspeisen (Türkisch: Meze) kann man sich einfach mehrere Schälchen zusammenstellen lassen, die Auswahl trifft die Küche, man kann aber Sonderwünsche (zum Beispiel nur vegetarisch) äußern. Es gibt köstlichen Humus, Auberginencreme, Schafskäsecreme, gefüllte Blätterteigröllchen, Bulgursalat….und alles ist verdammt lecker!

Wer nach der Vorspeisenrunde noch Platz im Magen hat, hat die Qual der Wahl zwischen all den leckeren Hauptgerichten. Besonders empfehlen kann ich die türkischen Tortellini (Manti), auch wenn man von dem Knoblauchgeschmack im Mund wahrscheinlich noch ein bisschen länger was hat, und die mit Reis gefüllten Mangold-Blätter.

Wir Berliner sind ja ziemlich verwöhnt, was günstige Restaurants angeht, daher mag der eine oder andere Osmans Töchter vielleicht teuer finden – die Hauptgerichte kosten zwischen 10 und 20 Euro. Ich finde, jeder Euro ist hier gut investiert, denn das Essen ist wirklich was besonderes und die Portionen sind so groß, dass man das Restaurant eigentlich immer mit rollend verlassen möchte.

Noch ein Tipp: Auch unter der Woche unbedingt reservieren.

Adresse:

Pappelallee 15, 10437 Berlin

030 32663388

Website: http://osmanstoechter.de/

Meze-Platte

Gefüllte Mangold-Blätter



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.